Projekt Beschreibung

Projektübersicht

Immer wieder erhielten wir die Rückmeldung, dass die Mädchen Tukutane gerne etwas zurückgeben und sich einbringen möchten, da sie sehr dankbar für die Chance der Berufsausbildung sind. 2019 haben wir dann die Tukutane Alumni gegründet, um auf diese Wünsche einzugehen und die Mädchen zum einen zusammenzubringen und zum anderen in die Vereinsarbeit einzubinden.

Unser Ziel ist es die Mädchen zu vernetzen, damit sie sich gegenseitig unterstützen können, aber auch, dass die Gruppe eigene Ziele und Projekte planen und durchführen. Außerdem soll eine enge Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe in Deutschland für die weitere Arbeit und Ausrichtung von Tukutane bestehen. Dadurch wollen wir Expert*innen vor Ort in unsere Arbeit einbinden, damit unsere Projekte auch zielgerichtet, bedarfsgerecht und nachhaltig umgesetzt werden. Außerdem möchten wir in diesem Prozess die Mädchen empowern, damit sie eigenverantwortlich an den Veränderungen in ihrem Land teilnehmen und auch mitwirken.

Ziele

  • Vernetzung der geförderten Mädchen
  • Emanzipation und Empowerment der Mädchen
  • Planung und Durchführung von eigenen Projekten
  • Enge Zusammenarbeit mit der Ortsgruppe in Deutschland bezüglich der Ausrichtung und Arbeit von Tukutane

Teilnahmebedingungen

Tukutane Alumni steht offen für alle von uns geförderten Mädchen und interessierte Personen, die mit Tukutane zusammenarbeiten möchten.

Bisher fand ein Treffen der Gruppe statt, in denen ein Vorstand gewählt wurde. Die Begegnung 2020 findet gemeinsam mit den Mädchen von Tukutane Alumni  in Tangulbei statt.